Touren-Regionen | Skitouren-Übersicht | Schneedaten | Berg- & Skiführer | Skitouren Hotels
Suchen
Übersicht » Stubaier Alpen | Kühtai |

Pirchkogel Haute Route extrem

Großartige Abfahrt durch das Schneetal zur Stamser Alm

Letzter Schneefall
19. Apr. 20 cm
Schneehöhe 2020m
75 cm
Schneehöhe 2500m
50 cm
SepOktNovDezJanFebMarAprMaiJunJulAug
TalÖtztalTalortKühthai
AusgangspunktKühthai (2020m) EndpunktSellrain (1880m)
Stützpunkt
KartenmaterialAV-Karte Stubaier Alpen - Sellrain 1:25 000
TourentypAlpine ÜberschreitungMax. Hangneigung35 - 40°
SkitechnikschwerGletscherNein
KlettertechnikkeineSpaltengefahrNein
Potentielle
Lanwinenhänge
durchgehendAufstiegshilfeNein
AufstiegAbfahrt
Höhe1500 m1650 m
Distanz7.3 km6.3 km
Zeit5 St.1 St.
ExpositionS,SO,NW,W,NNO,N,SO
Skitour Pirchkogel Haute RouteSkitour Pirchkogel Haute Route

Lawinengefährdung

Subjektive Einschätzung des Autors bei welcher Lawinengefahrenstufe
die Tour nicht begangen werden sollte.
54321Normalroute
ACHTUNG: Für diese Tour sind keine aktuellen Lawinen-Informationen verfügbar!
Aktuelle Lawineninfos unter: Lawinenwarndienst Tirol
Der Pirchkogel 2828m kann mit einigen bekannten und anspruchsvollen Tourenvarianten aufwarten. Weniger bekannt ist allerdings, dass man den Pirchkogel 2828m auch in eine großartige alpine Überschreitung einbinden kann, welche uns nur bei besten und sichersten Lawinenverhältnissen vom Kühtai 2020m über den Gipfel durch das Schneetal hinab zur Stamser Alm 1873m führt und von hier zurück über das Kreuzjoch 2563m hinab ins Sellrain. Eine Tour, bei der man sich also um den Rücktransport ins Kühtai kümmern muss. Doch viel entscheidender ist eine umfassende und perfekte Tourenplanung, da man sich auf der 13,6 km langen Tour nicht nur wiederholt im mehr als 40° steilen Gelände bewegt, sondern weil man während der 6 bis 7 Stunden dauernden Tour auch alle möglichen Geländeexpositionen berührt. Das heißt, man benötigt im schattseitigen Gelände einen ausgesprochen stabilen und spannungsfreien Schneedeckenaufbau, sowie in den sonnenexponierten Hängen bereits gut gesetzte, sowie umgewandelte Schneeverhältnisse. Diese optimalen Bedingungen herrschen am ehesten im zeitigen Frühjahr, im März und Anfang April vor. Nicht zu vergessen ist dabei auch, dass diese Tour nur selten begangen wird, in manchen Jahren oftmals auch gar nicht machbar ist. Das heißt, für diese Tour muss man nicht nur beste konditionelle und skitechnische Voraussetzungen mit bringen, sondern was noch wichtiger ist, das entsprechende schnee- und lawinentechnische Know How, sowie beste Orientierungsfähigkeiten für das weitläufige Gelände.
Nach oben
Donwload GPX-Track
Link zur mobilen Version dieser Seite
Sonntag Montag Dienstag
Höhenprofil
Höhenprofil Pirchkogel Haute Route
Schneehöhe und Neuschnee in 2020m
FotosWebcamsHangneigungenGefahrenstellenInfrastrukturAV-HüttenOrteAufstiegs-VariantenAbfahrts-Varianten
Nach oben
Teile Deine Erfahrungen auf dieser Tour mit anderen
www.skitouren.tirolwest.at