Touren-Regionen | Skitouren-Übersicht | Schneedaten | Berg- & Skiführer | Skitouren Hotels
Suchen
Übersicht » Stubaier Alpen | Kühtai |

Pirchkogel 2828m mit Abfahrt nach Mareil schwer

Die schönste Firnabfahrt am Pirchkogel

Letzter Schneefall
Keine Daten
Schneehöhe
Keine Daten
Schneehöhe
Keine Daten
SepOktNovDezJanFebMarAprMaiJunJulAug
TalÖtztalTalortKühtai
AusgangspunktMarlstein (1780m) EndpunktMarlstein (1780m)
Stützpunkt
KartenmaterialAV-Karte Stubaier Alpen - Sellrain 1:25 000
TourentypAlpintourMax. Hangneigungüber 40°
SkitechnikschwerGletscherNein
KlettertechnikkeineSpaltengefahrNein
Potentielle
Lanwinenhänge
wiederholtAufstiegshilfeNein
AufstiegAbfahrt
Höhe1100 m1100 m
Distanz8.6 km7.5 km
Zeit4 St.¾ St.
ExpositionSW,W,NN,W,SW
Skitour Pirchkogel 2828m mit Abfahrt nach MareilSkitour Pirchkogel 2828m mit Abfahrt nach Mareil

Lawinengefährdung

Subjektive Einschätzung des Autors bei welcher Lawinengefahrenstufe
die Tour nicht begangen werden sollte.
54321Normalroute
ACHTUNG: Für diese Tour sind keine aktuellen Lawinen-Informationen verfügbar!
Aktuelle Lawineninfos unter: Lawinenwarndienst Tirol
Eine der schönsten, sowie großartigsten Firnabfahrten findet man an der Südwestseite des Pirchkogels 2828m. Ausgangspunkt ist der Bergbauernhof Marlstein auf 1780m Seehöhe. Von hier ist die Aufstiegsroute eindeutig vorgegeben. Hinter dem Hof quert man entlang eines Forstweges in östlicher Richtung zum Anfang eines Lawinenstrichs, welcher hier den Bannwald durchbricht und uns so über ca.400Höhenmeter einen ungehinderten Aufstieg hinauf zu den Feldringer Böden ermöglicht. Allerdings bewegt man sich hier fast durchwegs im 30° bis 35° steilen, weitläufigen Lawinengelände. Im Frühjahr bei optimalen Firnbedingungen kann man bei rechtzeitigem Aufbruch die Lawinengefahr aber getrost ignorieren. Dann benötigt man lediglich ein gutes Klebefell, Harscheisen, sowie eine perfekte Spitzkehrentechnik. Ab den Feldringer Böden geht es dann in vorerst einmal nur noch sanft geneigtem Gelände weiter zum Schafjoch. Ab hier beginnt nun der schmale Westrücken, der uns an den Fuß des Pirchkogels 2828m führt. Erst dort, nur wenig unterhalb des Gipfels werden wir mit den nächsten, lawinengefährdeten Passagen konfrontiert. Diese sind gut überschaubar, aber jedenfalls nicht zu unterschätzen. Den Gipfel selbst erreicht man problemlos. In der Abfahrt hält man sich bis zu Pt.2635m an den Aufstieg. Dann beginnt die gewaltige Firnabfahrt über 900 Höhenmeter hinab zum Weiler Mareil. Diese sehr steile Abfahrt ist von oben nur ungenügend gut einzusehen und da im unteren Teil zudem abschüssiges, steiles Felsgelände wartet, ist es unablässlich sich bereits im Aufstieg, bzw. davor im Kartenstudium die richtige Abfahrtslinie einzuprägen. Gelingt dies, steht bei sicheren Firnverhältnissen einer großartigen Abfahrt nichts im Wege. Dieser einmaligen Abfahrt schuldet man allerdings nochmals einen kurzen Gegenanstieg zurück nach Marlstein, was man aber allemal getrost in Kauf nehmen kann.
Nach oben
Donwload GPX-Track
Link zur mobilen Version dieser Seite
Höhenprofil
Höhenprofil Pirchkogel 2828m mit Abfahrt nach Mareil
Für diese Tour sind (noch) keine Schneehöhen verfügbar!
Weitere Informationen finden Sie beim LWD-Tirol
FotosWebcamsHangneigungenGefahrenstellenInfrastrukturAV-HüttenOrteAufstiegs-VariantenAbfahrts-Varianten
Nach oben
Teile Deine Erfahrungen auf dieser Tour mit anderen
www.illmerpartner.at