Touren-Regionen | Skitouren-Übersicht | Schneedaten | Berg- & Skiführer | Skitouren Hotels
Suchen
Übersicht » Silvretta | Jamtal - Jamtalhütte |

Grenzeckkopf (Piz Faschalba) 3047m mittel

Bis auf den kurzen Gipfelhang ein sehr flacher Anstieg

Letzter Schneefall
Keine Daten
Schneehöhe
Keine Daten
Schneehöhe
Keine Daten
SepOktNovDezJanFebMarAprMaiJunJulAug
TalPaznaunTalortGaltür
AusgangspunktJamtalhütte (2156m) EndpunktJamtalhütte (2156m)
StützpunktJamtalhütte 2156m, Öffnungszeiten:Februar bis Anfang Mai
KartenmaterialAV-Karte Blatt 26 Silvrettagruppe 1:25 000
TourentypAlpintourMax. Hangneigung30 - 35°
SkitechnikleichtGletscherNein
KlettertechnikkeineSpaltengefahrNein
Potentielle
Lanwinenhänge
punktuellAufstiegshilfeNein
AufstiegAbfahrt
Höhe900 m900 m
Distanz5.7 km5.5 km
Zeit2 ½ St.½ St.
ExpositionNWNW
Skitour Grenzeckkopf (Piz Faschalba) 3047mSkitour Grenzeckkopf (Piz Faschalba) 3047m

Lawinengefährdung

Subjektive Einschätzung des Autors bei welcher Lawinengefahrenstufe
die Tour nicht begangen werden sollte.
54321Normalroute
54321Gipfelanstieg
ACHTUNG: Für diese Tour sind keine aktuellen Lawinen-Informationen verfügbar!
Aktuelle Lawineninfos unter: Lawinenwarndienst Tirol
Die Tour auf den Grenzeckkopf (Piz Faschalba) 3047m kann man auch sehr gut mit einem Übergang zur Heidelbergerhütte 2264m via Kronenjoch 2974m verbinden und stellt einen relativ leichten Anstieg dar. Der Aufstieg folgt dem Sommerweg und damit dem Verlauf des Futschölbaches gegen Osten. Erst bei Pt. 2700m zweigt man dann in Richtung Südosten ab und steuert auf den etwas steileren (stellenweise 30° bis 35°) Gipfelhang am Grenzeckkopf 3047m zu. Bis auf diesen Schlussanstieg verläuft die Tour in sehr flach geneigtem Gelände. Dabei ist die Lawinengefahr, abgesehen von großer und sehr großer Lawinengefahr, praktisch kein Thema. Zu viel Neuschnee ist trotzdem ein Problem, dieser erschwert das Spuren im flachen Gelände und bei der Abfahrt müsste man sich dann in Schussfahrt weitgehend an die Aufstiegsspur halten. Nicht ganz unproblematisch ist aber der Schlussanstieg auf den Gipfel. Hier kann der Wind leicht angreifen und fördert starke Schneeverfrachtungen. Bei westlicher Windkomponente wird das Gelände eher abgeweht, bei südlicher hingegen mitunter gefährlich eingeweht. Ansonsten aber stellt der Gipfelanstieg kein wesentliches Problem dar.
Nach oben
Donwload GPX-Track
Link zur mobilen Version dieser Seite
Höhenprofil
Höhenprofil Grenzeckkopf (Piz Faschalba) 3047m
Für diese Tour sind (noch) keine Schneehöhen verfügbar!
Weitere Informationen finden Sie beim LWD-Tirol
FotosWebcamsHangneigungenGefahrenstellenInfrastrukturAV-HüttenOrteAufstiegs-VariantenAbfahrts-Varianten
Nach oben
Teile Deine Erfahrungen auf dieser Tour mit anderen
www.skitouren.tirolwest.at