Touren-Regionen | Skitouren-Übersicht | Schneedaten | Berg- & Skiführer | Skitouren Hotels
Suchen
Übersicht » Silvretta | Jamtal - Jamtalhütte |

Nördlicher Chalauskopf 3118m leicht

Leichte Gletschertour mit einem etwas schwierigeren Gipfelanstieg

Letzter Schneefall
Keine Daten
Schneehöhe
Keine Daten
Schneehöhe
Keine Daten
SepOktNovDezJanFebMarAprMaiJunJulAug
TalPaznaunTalortGaltür
AusgangspunktJamtalhütte (2156m) EndpunktJamtalhütte (2156m)
StützpunktJamtalhütte 2156m, Öffnungszeiten:Februar bis Anfang Mai
KartenmaterialAV-Karte Blatt 26 Silvrettagruppe 1:25 000
TourentypGletschertourMax. Hangneigungunter 30°
SkitechnikleichtGletscherJa
KlettertechnikII.-GradSpaltengefahrgering
Potentielle
Lanwinenhänge
wiederholtAufstiegshilfeNein
AufstiegAbfahrt
Höhe962 m962 m
Distanz4.9 km4.8 km
Zeit2 ¼ St.¾ St.
ExpositionS,WS,W
Skitour Nördlicher Chalauskopf 3118mSkitour Nördlicher Chalauskopf 3118m

Lawinengefährdung

Subjektive Einschätzung des Autors bei welcher Lawinengefahrenstufe
die Tour nicht begangen werden sollte.
54321Normalroute
ACHTUNG: Für diese Tour sind keine aktuellen Lawinen-Informationen verfügbar!
Aktuelle Lawineninfos unter: Lawinenwarndienst Tirol
Von der Hütte aus steigt man auf der Normalroute direkt gegen Süden zum Steinmandl (2353m) auf und hält sich dann oberhalb der Moräne des Jamtalferners in südlicher Richtung. Wir verbleiben unterhalb des Chalausferners und gelangen im Anschluss an einen steileren Nordhang zu einer kleinen Scharte südöstlich des Russkopfes (2693m). Von hier queren wir im leichten Gelände gegen Süden zu auf den Jamtalferner. Auf dem Gletscher halten wir uns zunächst in südöstlicher, dann in östlicher Richtung. Das Gelände bleibt unproblematisch und so gelangen wir an den Fuß der beiden Chalausköpfe. Die Besteigung des Nördlichen Chalauskopfes (3118m) muss ohne Skier erfolgen. An seinem Fuße wird das Skidepot angelegt. Von hier aus geht es mit Stellen im II.-Schwierigigkeitsgrad (Sommerbewertung) die letzten Meter bis zum Gipfel. Eine kürzere, jedoch etwas anspruchsvollere Aufstiegsvariante erfolgt über den Chalausferner. Eine zweite Aufstiegsvariante ist jene, die unterhalb der Hütte in Richtung Gletscherzunge des Jamtalfernes verläuft. Von hier gelangt man ebenso unschwer zu den beiden Chalausköpfen. Alle Aufstiegsmöglichkeiten stellen gleich interessante Abfahrten dar und so können Aufstieg, als auch Abfahrt zu einer kleinen Überschreitung des Nördlichen Chalauskopfes (3118m) kombiniert werden.
Nach oben
Donwload GPX-Track
Link zur mobilen Version dieser Seite
Höhenprofil
Höhenprofil Nördlicher Chalauskopf 3118m
Für diese Tour sind (noch) keine Schneehöhen verfügbar!
Weitere Informationen finden Sie beim LWD-Tirol
FotosWebcamsHangneigungenGefahrenstellenInfrastrukturAV-HüttenOrteAufstiegs-VariantenAbfahrts-Varianten
Nach oben
Teile Deine Erfahrungen auf dieser Tour mit anderen
www.hotel-troschana.at