Touren-Regionen | Skitouren-Übersicht | Schneedaten | Berg- & Skiführer | Skitouren Hotels
Suchen
Übersicht » Sesvennagruppe | Rojen |

Piz Lad 2808m schwer

Schönste Firntour im Bereich des Reschenpasses

Letzter Schneefall
28. Mar. 10 cm
Schneehöhe 2200m
200 cm
Schneehöhe 1500m
70 cm
SepOktNovDezJanFebMarAprMaiJunJulAug
TalRojentalTalortReschen
AusgangspunktReschen (1520m) EndpunktReschen (1520m)
Stützpunkt
KartenmaterialÖK Blatt 171 Nauders 1:25 000 V
TourentypAlpintourMax. Hangneigung35 - 40°
SkitechnikmittelGletscherNein
KlettertechnikkeineSpaltengefahrNein
Potentielle
Lanwinenhänge
punktuellAufstiegshilfeNein
AufstiegAbfahrt
Höhe1300 m1300 m
Distanz5.4 km5.0 km
Zeit2 ¾ St.¾ St.
ExpositionO,SOSO,O
Skitour Piz Lad 2808mSkitour Piz Lad 2808m

Lawinengefährdung

Subjektive Einschätzung des Autors bei welcher Lawinengefahrenstufe
die Tour nicht begangen werden sollte.
54321Normalroute
ACHTUNG: Für diese Tour sind keine aktuellen Lawinen-Informationen verfügbar!
Aktuelle Lawineninfos unter: Lawinenwarndienst Südtirol
Der Piz Lad 2808m ist direkt an der viel befahrenen Reschenstraße gelegen und wird daher mittlerweile von vielen als attraktives Skitourenziel wahrgenommen. Dies äußert sich aber nicht nur in einer während der letzten Jahre stark gestiegenen Zahl an Tourengehern, sondern auch daran, dass der Gipfel nun auch gehäuft im Hochwinter aufgesucht wird. Noch vor gut 10 Jahren konnte man am Piz Lad 2808m problemlos alleine am Weg sein. Doch der Skitourenboom hat gerade hier zugeschlagen, an diesem leicht zu erreichenden und gut einzusehenden Tourenziel. Zudem präsentiert sich das Gelände bis hinauf ins Seslat, oberhalb der Reschneralm bis auf eine Seehöhe von 2400m weitgehend lawinensicher, sodass man hier auch bei weniger günstigen Lawinenverhältnissen den Aufstieg wagen kann. Und dies wird entsprechend stark in Anspruch genommen. Aber wem will man das verdenken, wenn man das herrliche, südexponierte Skiglände betrachtet. Die stark erhöhte Zahl an Tourengehern bedingt nun aber auch, dass sich Tourengeher immer früher und immer häufiger auch im Hochwinter in den durchschnittlich 30° bis 35° steilen und 400 Höhenmeter umfassenden Gipfelhang wagen. Dies sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Gipfelhang äußerst lawinengefährdet sein kann, insbesondere bei Wetterlagen mit einer westlichen bis nördlichen Windkomponente, womit sich hier massive Schneeverfrachtungen aufbauen können. Positiv wirkt sich natürlich die Südexposition aus, womit der Gipfelhang auch im Hochwinter ein höheres Energieangebot erhält und somit die Setzung der Schneedecke gefördert wird. Allerdings kann dies auch die Bildung gefährlicher Gleitschichten, wie zum Beispiel eines Firnspiegels zur Folge haben. Wird dieser von Norden kalt eingeschneit, so wird eine am Vortag noch problemlos zu machende Tour unter Umständen zur tödlichen Falle. Deshalb sollte man sich von den Spuren im Gipfelhang niemals allzu leicht verführen lassen. Am besten ist es generell ab Anfang März das Auffirnen dieser 1300 Höhenmeter umfassenden Skihänge abzuwarten, um dann bei idealen Firnbedingungen diese Skitour unbeschwert und in vollen Zügen genießen zu können. Mein Tipp ist es, den Piz Lad uneingeschränkt als Firntour zu planen, um so dem Thema Lawinengefahr weitestgehend aus dem Weg gehen zu können.
Nach oben
Donwload GPX-Track
Link zur mobilen Version dieser Seite
Mittwoch Donnerstag Freitag
Höhenprofil
Höhenprofil Piz Lad 2808m
Schneehöhe und Neuschnee in 2200m
FotosWebcamsHangneigungenGefahrenstellenInfrastrukturAV-HüttenOrteAufstiegs-VariantenAbfahrts-Varianten
Nach oben
Teile Deine Erfahrungen auf dieser Tour mit anderen
www.oetztal.com/skitouren