Touren-Regionen | Skitouren-Übersicht | Schneedaten | Berg- & Skiführer | Skitouren Hotels
Suchen
Übersicht » Samnaungruppe | Paznaun |

Plattkopf 2893m schwer

Nur der Gipfelanstieg ist gefährlich und schwierig

Letzter Schneefall
Keine Daten
Schneehöhe
Keine Daten
Schneehöhe
Keine Daten
SepOktNovDezJanFebMarAprMaiJunJulAug
TalPaznaunTalortSee
AusgangspunktSee/Putzloch (1185m) EndpunktSee/Putzloch (1185m)
Stützpunkt
KartenmaterialÖK Blatt 144 Landeck 1:25 000 V
TourentypAlpintourMax. Hangneigungüber 40°
SkitechnikschwerGletscherNein
KlettertechnikI.-GradSpaltengefahrNein
Potentielle
Lanwinenhänge
wiederholtAufstiegshilfeja
AufstiegAbfahrt
Höhe1720 m1720 m
Distanz8.3 km8.0 km
Zeit3 ¾ St.¾ St.
ExpositionN,OO,N
Skitour Plattkopf 2893mSkitour Plattkopf 2893m

Lawinengefährdung

Subjektive Einschätzung des Autors bei welcher Lawinengefahrenstufe
die Tour nicht begangen werden sollte.
54321Normalroute
54321Gipfelhang
ACHTUNG: Für diese Tour sind keine aktuellen Lawinen-Informationen verfügbar!
Aktuelle Lawineninfos unter: Lawinenwarndienst Tirol
Der Plattkopf 2893m im Istalanztal gelegen, steht ganz eindeutig im Schatten des Furgler 3004m. Dieser Umstand macht ihn aber als Skitourenziel nicht weniger interessant. Ganz im Gegenteil, dieser Berg ist ein ausgesprochen attraktives Tourenziel, wobei aber der Gipfelanstieg sehr lawinengefährdet ist und somit die beste Zeit für die Besteigung des Gipfels im Frühjahr liegt. Der hier beschriebene Anstieg startet etwas oberhalb von See im sogenannten Putzloch auf 1185m, womit 8,3 Kilometer Streckenlänge, sowie 1720 Höhenmeter Aufstieg zu bewältigen sind. Je nach Schneelage ist auch ein Start direkt bei der Talstation der Bergbahnen ein Thema. In diesem Fall wären dann 1865 Höhenmeter zu bewältigen. Man kann aber auch zunächst die Auffahrt mit den Bergbahnen, hinauf zur Medrigjochbahn Bergstation 1787m wählen, womit sich die Aufstiegsmeter auf 1165 Höhenmeter reduzieren. Bis zum Beginn des Istalanztales erfolgt der hier beschriebene Aufstieg großteils auf der Talabfahrt und dann entlang dem Istalanzbach recht unspektakulär und über lawinensicheres Terrain. Im Istalanztal geht es nun oberhalb der Waldgrenze im freien Gelände relativ flach bis zu einer markanten Talstufe, die uns zwingt gegen Südwesten auszuweichen und einen teils 30° bis 35° steilen Nordosthang aufzusteigen, der durchaus mit Vorsicht angegangen werden soll, zumal auch aus den darüber befindlichen Steilflanken an der Ostseite des Stillegg 2670m Selbstauslösungen von Lawinen in ungünstigen Situationen leicht möglich sein können. Nachfolgend geht es im Bereich der Bergli Alm wiederum recht flach weiter, bevor wir auf einer Seehöhe von 2300m nach Westen in ein sehr schönes nach Osten gerichtetes Kar einschwenken, um den Aufstieg weiter fortzusetzen. Gerade im Frühjahr bei sicheren Firnverhältnissen gelangt man über das übersichtliche und schön kupierte Gelände meist problemlos in den Bereich der Scharte bei 2700m Seehöhe. Ab hier ergeben sich zwei mögliche Varianten, um den Gipfel zu besteigen. Eine führt ab der Scharte durch den sehr steilen und weitläufigen Nordhang, der hier beschriebene Anstieg zieht sich im Bereich der kleinen Nordostflanke, sowie des Nordostgrates empor. Die Problemzone hier ist die zwar nicht große, aber doch mehr als 40° steile Nordostflanke. Der Nordostgrat selbst beinhaltet je nach Schneelage meist nur kurze und leichte Kletterpassagen. Egal für welche Variante man sich entscheidet, für den Gipfelanstieg ist immer eine absolut gut gesetzte Altschneedecke Voraussetzung und die findet man dann eben am besten im fortgeschrittenen Frühjahr, im Laufe des Aprils vor. Die Abfahrt erfolgt mit nur wenigen Abstrichen weitgehend im Bereich der Aufstiegsspur. Wichtig ist noch darauf hinzuweisen, dass man nicht nur wegen der Lawinengefahr Verhältnisse mit Neuschneemengen kleiner 20 Zentimeter wählen sollte, sondern auch wegen der eingestreuten, flachen Passagen, die man ansonsten in reiner Schussfahrt zurücklegen müsste.
Nach oben
Donwload GPX-Track
Link zur mobilen Version dieser Seite
Höhenprofil
Höhenprofil Plattkopf 2893m
Für diese Tour sind (noch) keine Schneehöhen verfügbar!
Weitere Informationen finden Sie beim LWD-Tirol
FotosWebcamsHangneigungenGefahrenstellenInfrastrukturAV-HüttenOrteAufstiegs-VariantenAbfahrts-Varianten
Nach oben
Teile Deine Erfahrungen auf dieser Tour mit anderen
www.illmerpartner.at