Touren-Regionen | Skitouren-Übersicht | Schneedaten | Berg- & Skiführer | Skitouren Hotels
Suchen
Übersicht » Ötztaler Alpen | Venetregion |

Glanderspitze 2512m von Piller aus mittel

Rassige Firntour auf den Hauptgipfel des Venetmassives

Letzter Schneefall
Keine Daten
Schneehöhe
Keine Daten
Schneehöhe
Keine Daten
www.skitouren.tirolwest.at
SepOktNovDezJanFebMarAprMaiJunJulAug
TalOberes Gericht, PitztalTalortPiller
AusgangspunktPiller (1412m) EndpunktPiller (1412m)
Stützpunkt
KartenmaterialÖK Blatt 145 Imst 1:25 000 V
TourentypAlpintourMax. Hangneigung35 - 40°
SkitechnikmittelGletscherNein
KlettertechnikkeineSpaltengefahrNein
Potentielle
Lanwinenhänge
punktuellAufstiegshilfeNein
AufstiegAbfahrt
Höhe1100 m1100 m
Distanz4.9 km4.1 km
Zeit2 ¾ St.¾ St.
ExpositionSSO
Skitour Glanderspitze 2512m von Piller ausSkitour Glanderspitze 2512m von Piller aus

Lawinengefährdung

Subjektive Einschätzung des Autors bei welcher Lawinengefahrenstufe
die Tour nicht begangen werden sollte.
54321Normalroute
ACHTUNG: Für diese Tour sind keine aktuellen Lawinen-Informationen verfügbar!
Aktuelle Lawineninfos unter: Lawinenwarndienst Tirol
Die Skitour von Piller aus auf die 2512m hoch gelegene Glanderspitze, den Hauptgipfel des Venetmassives, ist eine klassische Firntour und sollte auch nur als solche in Angriff genommen werden, zumal oberhalb der Waldgrenze, so wie an der gesamten Südflanke des Venet steiles, stark kupiertes und windanfälliges Gelände vorherrscht, welches man im Hochwinter besser meidet. Im Frühjahr allerdings von etwa Ende Februar bis Anfang März, wenn ideale Firnverhältnisse vorherrschen, tut sich hier eine sehr lohnende Firntour auf. Der Weiler Piller ist sowohl vom Oberen Gericht her über Fließ und Kauns, als auch vom Pitztal her gut erreichbar und zufolge der Höhenlage im März meist auch noch recht schneesicher. Ein anderes Thema ist natürlich, ob die Wettersituation zu dieser Jahreszeit auch entsprechend günstige Firnverhältnisse aufkommen lässt. Wenn aber die Verhältnisse stimmen, dann bekommt man alles geboten, was eine rassige und schöne Firntour zu bieten hat. Der Aufstieg erfolgt vom Weiler Infang aus auf dem Sommerweg bis zur Goglesalm. Das Gelände steigt nur langsam an. Ab der Goglesalm betreten wir dann allerdings alpines Gelände. Bei sicheren Firnverhältnissen muss man sich nicht an den recht sicheren Südwestrücken halten, sondern man kann die direkte Route über die weiten Südhänge wählen. Für den sportlich ambitionierten Tourengeher, der den Gipfel auf direktestem Wege erreichen möchte, bietet sich auch die Aufstiegsvariante parallel zur Abfahrtsroute an. Das größte und spektakulärste Abfahrtsvergnügen hat man, wenn man die direkte Abfahrtsvariante wählen kann. Dann erwarten einen gut 1000 Höhenmeter Firnvergnügen in einem Stück. Dabei müssen aber im Bereich des sehr steilen Schlusshanges die Verhältnisse auch zur Zeit der Abfahrt nach wie vor sehr sicher sein.
Nach oben
Donwload GPX-Track
Link zur mobilen Version dieser Seite
Höhenprofil
Höhenprofil Glanderspitze 2512m von Piller aus
Für diese Tour sind (noch) keine Schneehöhen verfügbar!
Weitere Informationen finden Sie beim LWD-Tirol
FotosWebcamsHangneigungenGefahrenstellenInfrastrukturAV-HüttenOrteAufstiegs-VariantenAbfahrts-Varianten
Nach oben
Teile Deine Erfahrungen auf dieser Tour mit anderen
www.markus-fiss.at