Touren-Regionen | Skitouren-Übersicht | Schneedaten | Berg- & Skiführer | Skitouren Hotels
Suchen
Übersicht » Lechtaler Alpen | Fernpass |

Fernpassrinne - Tagweidkopf 2408m schwer

Großartige Steilrinne über dem Fernpass

Letzter Schneefall
Keine Daten
Schneehöhe
Keine Daten
Schneehöhe
Keine Daten
SepOktNovDezJanFebMarAprMaiJunJulAug
TalGurgltalTalortNassereith
AusgangspunktFernpass (1160m) EndpunktFernpass (1160m)
Stützpunkt
KartenmaterialAV-Karte Blatt 4/1 Wetterstein- und Mieminger Gebirge West 1:25 000
TourentypAlpintourMax. Hangneigung35 - 40°
SkitechnikmittelGletscherNein
KlettertechnikkeineSpaltengefahrNein
Potentielle
Lanwinenhänge
wiederholtAufstiegshilfeNein
AufstiegAbfahrt
Höhe1250 m1250 m
Distanz6.0 km5.7 km
Zeit2 ¾ St.¾ St.
ExpositionO,SS,O
Skitour Fernpassrinne - Tagweidkopf 2408mSkitour Fernpassrinne - Tagweidkopf 2408m

Lawinengefährdung

Subjektive Einschätzung des Autors bei welcher Lawinengefahrenstufe
die Tour nicht begangen werden sollte.
54321Normalroute
ACHTUNG: Für diese Tour sind keine aktuellen Lawinen-Informationen verfügbar!
Aktuelle Lawineninfos unter: Lawinenwarndienst Tirol
Wer im Winter mit dem Auto über den Fernpass fährt, dem ist sicherlich schon einmal das gewaltige, im Nordwesten an den Pass anschließende Kar am Fuße des Östlichen Kreujochs 2231m aufgefallen. Die sogenannte „Fernpassrinne“ ist ein großartiger Skihang der sich über 900 Höhenmeter und 2.2 Kilometer Länge erstreckt, ein Muss für jeden passionierten Skitourengeher. Länge, Steilheit und Exposition der Rinne lassen sofort erkennen, dass hier die optimalste Tourenzeit das Frühjahr ist. Am besten geeignet ist der März bei sicheren Firnbedingungen. Im April gerät der Schnee im Tal dann ziemlich rasch ins Schwitzen und was viel wichtiger wiegt, die Sonne erfasst den Osthang um diese Zeit von der Früh weg, womit die Schneedecke schon am frühen Vormittag rasch aufzufirnen beginnt. Im März aber halten sich die Parameter meist noch die Waage. Wer dann auch noch eine gute Spitzkehrentechnik besitzt, wird eine einmalige Skitour vorfinden, welche ja nicht am Ausstieg der Fernpassrinne endet. Denn auch der Gipfelaufbau des Tagweidkopfes 2408m bietet uns an seiner Südflanke rassige Firnhänge. Da stört die kurze Querung hinüber zum Gipfelanstieg nur wenig. Allzu spät sollte man die Abfahrt allerdings auch im März nicht ins Auge fassen, denn während der Firn am Tagweidkopf 2408m ideal schmiert, kann man in der ostexponierten Fernpassrinne unter Umständen schon mal zu spät dran sein. Wer aber auch hier optimale Firnverhältnisse vorfindet wird diesen 2,2 Kilometer langen Skihang nicht so rasch vergessen.
Nach oben
Donwload GPX-Track
Link zur mobilen Version dieser Seite
Höhenprofil
Höhenprofil Fernpassrinne - Tagweidkopf 2408m
Für diese Tour sind (noch) keine Schneehöhen verfügbar!
Weitere Informationen finden Sie beim LWD-Tirol
FotosWebcamsHangneigungenGefahrenstellenInfrastrukturAV-HüttenOrteAufstiegs-VariantenAbfahrts-Varianten
Nach oben
Teile Deine Erfahrungen auf dieser Tour mit anderen
www.skitouren.tirolwest.at