Touren-Regionen | Skitouren-Übersicht | Schneedaten | Berg- & Skiführer | Skitouren Hotels
Suchen

Impressum

Herausgeber
Pichler & Ruetz OG
Firmenbuchnummer: 255148v
UID: ATU61670212
Geschäftsführer:
MMag. Thomas Pichler
DI (FH) Lukas Ruetz
info@skitours-paradise.com

Nutzung der Webseite

Diese Website (www.skitours-paradise.com) ist nur für den persönlichen, nicht-kommerziellen Gebrauch bestimmt. Wenn Sie die Inhalte für kommerzielle Zwecke einsetzen, müssen Sie einen Account bei uns beantragen (Email an info@skitours-paradise.com). Ohne vorherige, schriftliche Genehmigung sind analoge oder digitale Kopien, Einbindung (per iFrame), Projektion, Vervielfältigung (ausgenommen der durch den Browser notwendigen Download) oder Ausdruck der Seite zu kommerziellen Zwecken untersagt.

Die GPS-Daten sind nur für den privaten Gebrauch bestimmt und dürfen nicht von Unternehmen verwendet, weiterverarbeitet oder weitergegeben werden!

Wir behalten uns das Recht vor, unangemessene bzw. unsachliche Kommentare zu löschen.


Haftungshinweis

Es ist nicht möglich, sämtliche auf dieser Web-Seite dargestellten Informationen ständig auf dem aktuellsten Stand zu halten. Daher können wir aus diesem Grund auch keinerlei Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit unserer Inhalte übernehmen.

Angaben zu den potentiellen Lawinenhängen, sowie zur allgemeinen Lawinengefährdung stellen eine rein subjektive Beurteilung des Autors dar und können durchaus von den tatsächlichen Verhältnissen vor Ort abweichen. Es ist somit unabdinglich, dass jeder Tourengeher eigenverantwortlich im Zuge der Tourenplanung, sowie dann auf der Tour vor Ort selbst seine eigene Einschätzung der Situation in Abstimmung mit dem aktuellen Wetter- und Lawinenlagebericht der jeweiligen Region trifft. Die Angaben auf dieser Homepage können für den Tourengeher somit nur eine Hilfestellung bei seiner Entscheidungsfindung sein, ihm diese letztendlich aber nicht abnehmen.

Die Zeitangaben für Aufstieg und Abfahrt orientieren sich an einem durchschnittlich trainierten Skitourengeher bei optimalen Bedingungen und sind immer subjektiv zu sehen. Diese Werte können je nach Wetterlage, Lawinensituation und anderer Umwelteinflüsse stark schwanken und somit für den Leser nur eine grobe Orientierungshilfe sein.

Die skitechnischen Schwierigkeiten einer Tour hängen in erster Linie von der Steilheit des Geländes und vom Spielraum, den ich für meine Schwünge habe, ab. Als leicht werden Touren bewertet, bei denen der Skifahrer sowohl im Aufstieg als auch in der Abfahrt vor keine größeren, zu bewältigenden Schwierigkeiten gestellt wird. Ein geübter Tourengeher wird dabei kaum Probleme vorfinden. Die Geländeneigung ist zumeist deutlich kleiner als 30°. Mögliche Stellen größer 30° können durch entsprechendes Platzangebot gut bewältigt, oder auch umfahren werden. Touren mit dem Schwierigkeitsgrad mittel erfordern bereits Routine und Erfahrung, um diese sowohl im Aufstieg, als auch in der Abfahrt gut bewältigen zu können. Die Spitzkehrentechnik kann stellenweise bereits zum Einsatz kommen, die Geländeneigung kann nämlich stellenweise bis zu 35° betragen. Eine Hangneigung um 30° kann wiederholt auftreten. Freies Skigelände wechselt mit Engstellen, die nicht umfahren werden können. Touren mit der Schwierigkeitsangabe schwer verlangen stellenweise eine sichere Spitzkehrentechnik im Aufstieg. Die Geländeneigung kann bis zu 40° betragen. Ungünstige Rahmenbedingungen können dafür sorgen, dass Passagen im Stapf zurückgelegt werden müssen. Das Gelände ist stark kupiert und erfordert vom Skifahrer eine sehr gute Abfahrtstechnik. Eine als skitechnisch extrem eingestufte Tour sollte ausgewählten Skialpinisten vorbehalten bleiben. Sowohl im Aufstieg, als auch in der Abfahrt kann der Tourengeher auf extrem ausgesetzte, mit Fels durchzogene und sehr steile Geländepartien treffen. Steilrinnen mit wenig Platzangebot und einer Neigung größer 40° sind möglich. In der Abfahrt sollte man die Doppelstocktechnik beherrschen. Bei solch einer Tour kann auf Grund der Steilheit des Geländes und bei entsprechenden Schneebedingungen der Einsatz von Steigeisen notwendig werden. In solch extremem, teils auch felsdurchsetztem Gelände können Sturzräume fehlen, sodass ein Sturz fatale Folgen nach sich ziehen kann.

Die Bewertung der klettertechnischen Schwierigkeit in römischen Ziffern nach der UIAA-Skala orientiert sich an der Sommerbewertung der entsprechenden Kletterpassagen in den für diese Regionen gängigen AV-Führern. Dabei ist jedoch zu beachten, dass die Sommerbewertung im Winter auf Grund von Schnee, Eis und Kälte zumeist deutlich übertroffen wird.

Die Angaben zu Gletscher und Spaltengefahr sind jene, die am stärksten zeitlichen Veränderungen ausgesetzt sind. Gerade in Zeiten der Klimaerwärmung verändern Gletscher von Jahr zu Jahr insbesondere im Zungenbereich ihr äußeres Erscheinungsbild. Gletscherrückzugsraten von mehreren 10er-Metern pro Jahr sind an den großen Talgletschern in den letzten Jahren Standard geworden. Manch kleiner Gletscher ist auch zur Gänze verschwunden. Dementsprechend stark verändert sich an den Gletschern auch die Spalten- und Eisbruchsituation. Aber nicht nur die Gletscher sind Veränderungen unterworfen, auch das Gletschervorfeld kann sich dem nicht entziehen. Somit können Zustiege zu den Gletscherzungen länger und schwieriger, beziehungsweise aber auch unmöglich werden, sodass im Extremfall manch eine Skitour nicht mehr wie angegeben, machbar ist. Auf derartige Veränderungen muss man sich gerade bei Touren, die einen Gletscheranteil besitzen, konsequenterweise einstellen.

In die allgemeine Schwierigkeitsbeurteilung einer Skitour, ob leicht, mittel, schwer, oder extrem fließen alle vorher genannten Beurteilungskriterien, sowie alle sonstigen bei einer Skitour angeführten Daten ein. Zwei maßgebliche Kriterien, das Wetter und die Schneebeschaffenheit, sind davon natürlich ausgenommen, obwohl diese letztendlich für die individuelle Beurteilung, welcher Kategorie man nach Abschluss einer Tour selbige zuordnen würde, einen großen Ausschlag geben würden. Bei Sonnenschein, guter Sicht und makellosem Pulverschnee wird man eine schwere Tour unter Umständen durchaus auch als mittel einschätzen, eine leichte Tour kann bei Nebel, Sturm und Bruchharsch für den einen oder anderen aber auch zum extremen Probe werden. Deshalb beinhaltet die allgemeine Schwierigkeitsbeurteilung einer Skitour auch einen nennenswerten subjektiven Anteil des Autors, welcher seine individuelle Einschätzung, die langjährige Erfahrung, Häufigkeit der Begehung und von wem, etc… wiederspiegelt.

Trotz sorgfältiger Überprüfung sämtlicher Informationen auf dieser Website, kann keine Gewähr für die Korrektheit oder Fehlerfreiheit der enthaltenen Informationen übernommen werden. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden materieller, physischer oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten wird keinerlei Gewährleistung oder Garantie für Software, Produkte oder Informationen des Fremdanbieters übernommen.

Urheberrecht

Alle Rechte an den Grafiken, Fotos (Ausnahmen nachfolgend), Geodaten und Texten liegen bei der Pichler & Ruetz OG.

Bildnachweise

Datenschutz und Zugriffsanalyse mit Google-Analytics:

Wir anonymisieren das letzte Octet der IP-Adresse zum Schutz Deiner Privatsphäre!
Wer absolut keine Daten an Google Analytics senden will, unser Portal aber dennoch benutzen, der kann sich ein Add-On für seinen Browser herunterladen und installieren.

"Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (inkl. anonymisierter IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA Übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden."

Powered by

JettyTapestry 5